Landesmannschaftmeisterschaft in Potsdam

Drucken E-Mail |
(11 - user rating)
Kategorie: Gerätturnen | Zugriffe: 120 |

LMM18TSC – Jungen sind Landesmeister

Zu den diesjährigen Landesmannschaftsmeisterschaften hatte der Märkische Turnerbund am 06. Oktober in die Landeshauptstadt eingeladen. Der TSC beteiligte sich mit 3 Mannschaften an diesem Wettkampf.

Am Vormittag starteten Alicia, Jette, Joy, Amelie, Marie, Joy und Fenja  für die Mannschaft der weiblichen Jugendlichen ab Jahr 2004 und älter. Die Wettkampfvorbereitung war für alle Teilnehmerinnen aus den verschiedensten Gründen nicht optimal gelaufen. So war die Erwartungshaltung eher gedämpft. Aber was dann die 6 Mädels an den Geräten zeigten, war eine runde und gelungene Mannschaftsleistung.

Vor allem die Leistung von Alicia war erste Klasse, da sie an allen 4 Geräten fehlerfrei und sauber turnte und somit knapp 52 Punkte zum Mannschaftsergebnis beitragen konnte. Auch die anderen Mädels trugen mit ihren guten und sehr guten Übungen dazu bei, dass am Ende der 6.Platz erreicht werden konnte. Einziger Wehrmutstropfen war, dass es bei 4 Turnerinnen zu 5 unfreiwilligen Abgängen am Balken kam. Das verhinderte ein noch besseres Abschneiden, da der Abstand zu den vorderen Plätzen gering war.

Am Nachmittag gingen für die Mannschaft der weiblichen Kinder bis Jahrgang 2005 und jünger Mathilda, Laura, Vivien, Meike, Selina und Lilo an den Start. Alle hatten sich gut auf den Wettkampf vorbereitet und waren sehr motiviert. Das führte aber auch dazu, dass die Mädchen sehr aufgeregt und nervös waren. Das übertrug sich auf so manche Übung und nicht alles gelang. Leider zogen sie auch am Balken mit den Jugendlichen gleich und  leisteten sich insgesamt 5 Stürze. Insgesamt konnte zwar nicht immer das Leistungsvermögen abgerufen werden, aber mit dem  Ehrgeiz, dem Willen und der Einstellung der Mädchen sind die Trainer sehr zufrieden. Am Ende versöhnte sogar ein 7.Platz und machte die Patzer vergessen, denn damit haben sich die Mädchen im Vergleich zum letzten Jahr um einen Platz in der Wertung verbessert und konnten auch insgesamt mehr Punkte einfahren. Da der Abstand zu Platz 6 doch über 4 Punkte betrug, gilt es auch in Zukunft weiter an Schwierigkeiten und Sicherheiten in den Übungen zu arbeiten, um sich vielleicht auch nächstes Jahr wieder steigern zu können.

Die Jungen des Jahrgangs 2005 und jünger lieferten eine souveräne Wettkampfleistung ab. Leo, Lorenz, Paul, Steven, Carlo und Marc konnten trotz einiger kleiner Patzer, jedoch mit viel Zuspruch der Trainer und Applaus der Eltern, mit 2 Punkten Vorsprung auf den BSRK und Falkensee sich an die Spitze setzen und somit den begehrten Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen. Einzig am Pauschenpferd bedarf es noch kleiner Korrekturen der Übungen. Trainer Markus und Martin sind sowohl mit der Vorbereitung als auch der Leistung und dem Ergebnis ihrer Schützlinge sehr zufrieden.